Ziel-3 / Cíl 3- Projekte

Revitalisierung der Moore zwischen Hora Svatého Sebestiána und Satzung - Phase 1

Vier Partner waren an dem zweijährigen Projekt beteiligt, welches zu einem großen Teil die Europäischen Union finanzierte. Der Naturpark “Erzgebirge/Vogtland” hatte die Leadpartnerschaft übernommen, war also für die Koordination des Projektes verantwortlich. Auf deutscher Seite waren weiterhin die Landesdirektion Chemnitz und das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie beteiligt. Partner der tschechischen Republik war das Amt des Bezirkes Ústí nad Labem.

Auf deutschem Gebiet bildete das NSG “Kriegswiese” einen Schwerpunkt der Betrachtung, da das Wassereinzugsgebiet dieses Sattelmoores auf tschechischem Territorium liegt und durch eine Grenzstraße teilweise vom Moor abgeschnitten ist. Auf tschechischem Territorium lag der Schwerpunkt der Untersuchungen bei den so genannten Hassberger Mooren mit bis zum Teil 3 Meter mächtigen Entwässerungsgräben.

Im März 2012 fand die offizielle Abschlussveranstaltung des Projektes im Kreismuseum Chomutov statt. Dort wurden die Ergebnisse der hydrologischen, floristischen und faunistischen Untersuchungen vorgestellt.

Ziel-3 / Cíl 3
Revitalisierung der Moore zwischen Hora Svatého Sebestiána und Satzung - Phase 2

Das von insgesamt sechs Projektpartnern (2 tschechische und 4 deutsche Partner) unter der LEAD-Partnerschaft des Staatsbetriebs Sachsenforst Forstbezirk Marienberg umgesetzte Projekt verfolgt das übergeordnete Ziel, eine ca. 230 ha große Moorfläche zu revitalisieren. Für die einstmals ausgedehnten Moorflächen auf dem Erzgebirgskamm im mittleren Erzgebirge sollen damit bessere Voraussetzungen für die Regeneration geschaffen werden. Um eine effiziente und zügige Umsetzung der geplanten Wiedervernässungsmaßnahmen zu gewährleisten, kahmen überwiegend externe Baufirmen mit entsprechenderl Technik zum Einsatz, die Entwässerungsgräben unwirksam machten und Flächen planierten. In sensiblen Bereichen des NSG Kriegswiese errichteten Mitarbeiter des Naturparks die Anstaue manuell. Der Naturpark "Erzgebirge/vogtland" realisierte weiterhin die Maßnahmen in der Meierhaide bei Reitzenhain und der Bornhaide bei Satzung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Internetseite:

http://moorevital.sachsen.de