Expertenwissen

Moore bieten sowohl im ungestörten und erst recht im gestörten Zustand vielfältige Ansatzpunkte für wissenschaftliche Untersuchungen. Um Moore erfolgreich renaturieren zu können, bedarf es genauer hydrologischer und moorkundlicher Untersuchungen. Folgende Institute und Unternehmen haben innerhalb des Moorprojektes Untersuchungen an Mooren durchgeführt:

Technische Universität Dresden, Institut für Bodenkunde und Standortslehre
Pienner Straße 19
01737 Tharandt
boku.forst.tu-dresden.de

Universität Leipzig, Institut für Geographie
Abteilung Physische Geographie
Johannisallee 19a
04103 Leipzig

Dr. Dittrich & Partner Hydro-Consult GmbH
Gerlinger Straße 4, D – 01728 Bannewitz
Tel.: +49 (0)351 / 401 47 93
Fax: +49 (0)351 / 401 47 96
E-Mail: Info@hydro-consult.de
http://www.hydro-consult.de

HYDROTELM Dresden
Dipl.-Hydrol. Frank Edom
Naundorfer Straße 18
D-01139 Dresden
frank.edom@t-online.de

GEOmontan
Am St. Niclas Schacht 13
09596 Freiberg
Tel.: (03731) 781 333
Fax.: (03731) 781 332

Hydro-Geo-Consult GmbH
Halsbrücker Straße 34
09599 Freiberg
Tel.: (03731) 365 371
Fax.: (03731) 365 435

Im Naturparkarchiv vorhandene Praktikums-, Diplom- und Dissertationsarbeiten:

  • Autorenkollektiv: “Monitoring mittels vegetationskundlicher Untersuchungen in der Mothäuser Heide, Mittleres Erzgebirge” (TU Dresden)
  • Autorenkollektiv (2001): “Hochmoore im Westerzgebirge” (Universität Leipzig)
  • Behrens, S. (2001): “Forstlicher Fachbeitrag zum Pflege- und Entwicklungsplan für die im Sächsischen Forstamt Klingenthal gelegenen Teile des NSG “Großer Kranichsee” (Belegarbeit Forstreferendariat)
  • Böhm, A. K. (2005): “Hochmoore im Erzgebirge – Untersuchungen zum Zustand und Stoffaustragsverhalten unterschiedlich degradierter Flächen” (Dissertation)
  • Edom, F. (1991): “Untersuchungen zum Wasserhaushalt des Naturschutzgebietes Mothäuser Heide als Beitrag zur Kenntnis gefährdeter Moorökosysteme des Erzgebirges” (Diplomarbeit)
  • Escher, S.: “Das Butterwegmoor - Ergebnisse einer umfassenden Bestandsaufnahme”
  • Knobloch, K.: “Pflanzensoziologische Erfassung vom “Torfwerk Reitzenhain”
  • Koch, R. (1999): “Erarbeitung eines forstlichen Pflege- und Entwicklungskonzeptes für das NSG “Jägersgrüner Hochmoor” (Belegarbeit Forstreferendariat)
  • Krause, S. (1998): “Waldvegetationskundliche Untersuchungen in ausgewählten Naturschutzgebieten der Hoch- und Kammlagen des Erzgebirges sowie Ableitung eines Behandlungskonzeptes” (Dissertation)
  • Müller, D.: “Historische Recherche “Görkauer Straße” (Mothäuser Heide)”
  • Sterzik, G.: “Anthropogene Beeinflussungen der Moore um Reitzenhain und Satzung”
  • Wagner, E.: “Recherche zur Nutzungsgeschichte des Hochmoors “Kleiner Kranichsee”
  • Wendel, D. (1991): “Untersuchungen zum aktuellen Zustand und zur Sukzession der Vegetation im Naturschutzgebiet Mothäuser Heide (Erzgebirge)” (Diplomarbeit)
  • Ziller, K.: “Vegetationskundliche Kartierung der Meierhaide”